Low Carb Bananeneis

Im Rahmen unserer Eisvorstellung unterbrechen wir den Müslimittwoch und stellen euch noch ein leckeres Eis vor.

Bei diesem Eis haben wir nach einiger Recherche versucht durch die spezielle Eimasse, den Einsatz von Johannisbrotkernmehl als Emulgator und die Art des Herzstellungsprozesses ein cremiges Eis ohne Zucker herzustellen.

Weiterlesen „Low Carb Bananeneis“

Joghurteis mit Heidelbeeren und Ananas

Hier kommt gleich die erste Eisidee. Relativ simpel wird einfach Obst mit Joghurt püriert und in der Eismaschine gefroren. Frisch aus der Maschine ist es sehr lecker, einmal im Eisfach eingefroren wird das Eis leider sehr hart. Die Süße aus den Früchten reicht vollkomen aus um das Eis zu süßen.

Weiterlesen „Joghurteis mit Heidelbeeren und Ananas“

Zuckerfreies Eis – Allgemein

In diesem Sommer haben wir entschieden, uns eine eigene Eismaschine zu kaufen. Bei den heißen Temperaturen essen wir gerne mal ein Eis, wollen aber nicht immer auf das überzuckerte (und mit unnötigen Stoffen vollgestopfte) gekaute Eis zurückgreifen.
So haben wir uns an der eigene Herstellung probiert. Dafür haben wir uns diese Eismaschine gegönnt. Sie kühlt durch einen Kompressor, sodass man zuvor keinen Kühlakku in der Tiefkühltruhe einfrieren muss. Durch das ständige Rühren soll möglichst viel Luft in die Eismasse gelangen, was für eine bessere Cremigkeit sorgt.
Wie sich herausstellte, ist die Herstellung von Low Carb Eis leider eine besonders große Herausforderung, da die Konsistenz der Eiscreme klassischerweise über die Menge und Mischungsverhältnisse verschiedener Zucker gesteuert wird.
Bisher haben wir leider noch kein Rezept gefunden, dass uns rundum zufrieden macht. Das Problen stellt dabei das Einfrieren nach dem Herstellen dar. Isst man nicht alles Eis auf und gibt die Reste in die Tiefkühltruhe, wird das Eis sehr hart. Man sollte das Eis dann vor dem Verzehr ca. eine Stunde im Kühlschrank antauen lassen.
In den nächsten Tagen wollen wir euch dennoch ein paar Rezepte vorstellen, mit denen wir schon ganz zufrieden sind, und die ein tolles und leckeres Eis  entstehen lassen.
Man sollte das „gesunde“ Eis jedoch in Maßen genießen.

Brokkoli-Blumenkohl-Suppe mit Hähnchen

Diese leckere Suppe passt ebenfalls hervorragend zu diesem wunderbar sommerlichen Wetter. Während Blumenkohl und Brokkoli als Sattmacher und Vitaminquellen dienen liefert die Kokosmilch wertvolle mittelkettige Fettsäuren. Der Ingwer und die Gewürze runden alles ab. Das Hähnchen ist eine lecker, leichte Fleischeinlage und soll als Proteinquelle für eine andauernde Sättigung sorgen. – Wer möchte kann das Gericht z.B. mit ein paar Cashew-Kernen verfeinern.

Weiterlesen „Brokkoli-Blumenkohl-Suppe mit Hähnchen“

Mediterraner Auberginen-Hackfleisch-Auflauf

Es ist Sommer! Bei diesen Temperaturen drängt sich ein leckeres, mediterranes Gericht ja schon fast auf! Dieses leckere Rezept mit Hackfleisch, Auberginen, Tomaten und Paprika und Feta hat uns hervorragend geschmeckt. Ein großer Vorteil von Aufläufen ist, dass man die Küche komplett aufräumen kann, während der Auflauf im Ofen ist. So kann man sich nach dem Essen ohne schlechtes Gewissen gemütlich entspannen.

Weiterlesen „Mediterraner Auberginen-Hackfleisch-Auflauf“

Rührei mit Thunfisch und Zucchini

Okay, es ist nun wirklich kein Geheimnis, dass wir Rühreier und Omlettes zum Frühstück sehr mögen. Dieses Rezept hat jedoch eine Besonderheit: Durch den Thunfisch und die Zucchini hat es nur eine sehr geringe Energiedichte bei hohem Eiweißtgehalt. Dieses Gericht ist ideal zum Abnehmen ohne zu hungern oder Muskelmasse zu verlieren.

Weiterlesen „Rührei mit Thunfisch und Zucchini“

Zimtmüsli mit Bananen

Zimt ist nicht nur sehr lecker, sondern genießt darüberhinaus den Ruf als Fattburner. Die Banane ist ein idealer Energielieferant für einen anstrengenden Tag und ist reich an Mineralstoffen wie z.B. Kalium. Die Kombination aus Quark und Haferflocken soll schlussendlich für eine langanhaltende Sättigung sorgen.

Weiterlesen „Zimtmüsli mit Bananen“