Gut für Gäste

Gut für Gäste – oder auch Gerichte, die echt was hermachen!

Uns geht es meist so, dass wir für Gäste besonders leckere und optisch ansprechende Gerichte zubereiten möchten. Da die Zusammenstellung unserer Mahlzeiten für viele doch eher ungewohnt ist, suchen wir Gerichte aus, die auch ohne die klassischen Kohlenhydrate einen guten Eindruck machen. Außerdem kann es je nach Gästen sinnvoll sein, ein Gericht auszuwählen, das man gut vorbereiten kann.

Weiterlesen „Gut für Gäste“

Vorbereitete Zutaten in der Box

Clever vorbereiten

Manchmal muss es am nächsten Morgen einfach schneller gehen. Will man trotzdem nicht auf ein leckeres Rührei oder Omlette verzichten gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Man kocht es schon am Vorabend ganz fertig und muss es dann in der Mikrowelle aufwärmen oder
2. Ihr macht es wie wir Euch in diesem Artikel zeigen:

Weiterlesen „Clever vorbereiten“

Wenn es schnell gehen muss…

In unserem Artikel über eine effiziente Wochenplanung haben wir euch bereis unsere Struktur der Wochenplanung aufgezeigt. Heute möchten wir ein wenig mehr ins Detail gehen und euch Beispiele für entsprechende Rezepte vorstellen, wenn es schnell gehen muss.

Weiterlesen „Wenn es schnell gehen muss…“

Der Energiebedarf des Körpers

Wenn wir über Themen wie Energiebilanz, Glykämische Last oder Energiedichte der Nahrung sprechen ist natürlich eine Frage interessant: Wieviel Energie verbraucht der Körper eigentlich?

Wie man den eigenen Energiebedarf ermitteln kann und was Grundumsatz, Ruheumsatz, Leistungsumsatz und Gesamtumsatz bedeuten, möchten wir Euch in diesem Artikel erklären.

Weiterlesen „Der Energiebedarf des Körpers“

Zuckerfreies Eis – Allgemein

In diesem Sommer haben wir entschieden, uns eine eigene Eismaschine zu kaufen. Bei den heißen Temperaturen essen wir gerne mal ein Eis, wollen aber nicht immer auf das überzuckerte (und mit unnötigen Stoffen vollgestopfte) gekaute Eis zurückgreifen.
So haben wir uns an der eigene Herstellung probiert. Dafür haben wir uns diese Eismaschine gegönnt. Sie kühlt durch einen Kompressor, sodass man zuvor keinen Kühlakku in der Tiefkühltruhe einfrieren muss. Durch das ständige Rühren soll möglichst viel Luft in die Eismasse gelangen, was für eine bessere Cremigkeit sorgt.
Wie sich herausstellte, ist die Herstellung von Low Carb Eis leider eine besonders große Herausforderung, da die Konsistenz der Eiscreme klassischerweise über die Menge und Mischungsverhältnisse verschiedener Zucker gesteuert wird.
Bisher haben wir leider noch kein Rezept gefunden, dass uns rundum zufrieden macht. Das Problen stellt dabei das Einfrieren nach dem Herstellen dar. Isst man nicht alles Eis auf und gibt die Reste in die Tiefkühltruhe, wird das Eis sehr hart. Man sollte das Eis dann vor dem Verzehr ca. eine Stunde im Kühlschrank antauen lassen.
In den nächsten Tagen wollen wir euch dennoch ein paar Rezepte vorstellen, mit denen wir schon ganz zufrieden sind, und die ein tolles und leckeres Eis  entstehen lassen.
Man sollte das „gesunde“ Eis jedoch in Maßen genießen.

Überarbeitete Bücherliste

Wir haben unsere Bücherliste für Euch überarbietet und erweitert. Ihr findet dort jetzt alle Bücher, die wir besonders gut fanden und die uns besonders beeinflusst haben.

Solltet ihr eines der Bücher über einen der Affiliate-Links bei Amazon bestellen, unterstüzt ihr damit sogar direkt unseren Blog.

Hier gehts zur Bücherliste

Das Sättigungsgefühl

Das Thema der Sättigung habe ich ja bereits in meinem Beitrag über die Energiebilanz und Energiedichte angeschnitten. Ich möchte dieses Thema heute ein wenig vertiefen, da ich mich selbst gefragt habe, wie unser Körper das Hunger- und Sättigungsgefühl eigentlich steuert und was das für unserer Ernährung bedeutet.

Weiterlesen „Das Sättigungsgefühl“