Zucchininudeln

Als Basic und Beilage spielen Zucchininudeln in der Slow-Carb-Ernährung für uns eine wichtige Rolle. Sie sind schnell gemacht, man kann sie zu nahezu allen Soße essen und sie sind verdammt lecker. Am besten eignen sich für dieses Rezept mittelgroße Zucchini, da diese sich gut schneiden lassen und nicht so viel weiches Fruchtfleisch in der Mitte haben wie sehr große Zucchini.

Leckere Gerichte mit selbstgemachten Zucchininudeln sind z.B. Zucchininudeln mit Hähnchen und Cashew-Soße, Zucchininudeln mit Meeresfrüchten. Als Soßen eignen sich zum Beispiel unsere schnelle Tomatensoße oder die Tomaten-Thunfisch-Soße. Wer es bunter mag und etwas mehr Zeit invesiteren will , kann alternativ auch diese leckeren Regenbogennudeln ausprobieren.

Zutaten für 2 Portionen: Brennwert
[kcal/100g]
Brennwert gesamt
[kcal]
4 mittelgroße Zucchini (à 250g)  16  160
Butter (ca. 20g)  747   149
Salz, Pfeffer
Spiralschneider oder Sparschäler
Summe Brennwert: 309 kcal
Brennwert/Portion: 155 kcal

Gesamtzubereitungszeit: 50 Minuten /Aktive Zeit: 20 Minuten

Zubereitung:
Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Anschließend je nach gewünschter Form oder Ausrüstung der Küche mit dem Sparschäler in Streifen schälen oder mit dem Spiralschneider in „Spaghetti“ schneiden. Die zerkleinerte Zucchini kräftig Salzen und in einer Schüssel für 20-30min stehen lassen. Anschließen das ausgetretene Wasser abgießen und die Zucchini in einer Pfanne mit Butter etwa 5-7min dünsten bis sie weich sind. Nach Geschmack nochmals mit Salz, Pfeffer etc. würzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s