Innereien-Topf mit Kürbis und Kokosmilch

Bei Innereien scheiden sich die Geister. Die Einen mögen sie, die anderen hassen sie. Innereine enthalten jedoch viele Mikronährstoffe und Spurenelemente, die nicht in „normalem“ Muskelfleisch vorkommen, weshalb sie unserer Meinung nach zu einer vollwertigen Ernährung gehören. In unserem Innereinen-Topf mit Kürbis und Kokosmilch werden Magen, Herz und Leber in einer leckeren fruchtig-exotischen Soße zum wahren Gaumenschmaus!

Zutaten für 6 Portionen: Brennwert
[kcal/100g]
Brennwert gesamt
[kcal]
225g Hähnchenmagen 157 353
225g Hähnchen-Herzen 111 250
je 500g Hähnchen- und Putenleber 112 1120
1 Stange Lauch (300g) 61 183
2 Zwiebeln (200g) 42 84
1/4 Sellerie (ca. 150g) 18 27
1 (eher kleiner) Hokkaido-Kürbis (1,3kg) 28 364
2 Dosen Tomaten, gehackt (à 400ml) 20 80
1 Dose Kokosmilch (à 400ml) 211 844
30g Butterschmalz 884 265
Salz, Pfeffer
Hühnerbrühe
Zimt
Summe Brennwert: 3570kcal
Brennwert/Portion: 595kcal

Zubereitungszeit: Gesamt 2,5 Stunden, Aktiv 1 Stunde 

Zubereitung:
Die Innereien in mundgerechte Stücke schneiden. Die Leber beiseite stellen. Die Zwiebeln fein hacken, den Lauch in feine Ringe- und den Sellerie in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Herz und Magen im Bräter oder Topf mit Butterschmalz heiß anbraten, dabei salzen und pfeffern. Jetzt die Zwiebel hinzugeben und anbraten bis sie braun sind, dann Sellerie und Lauch hinzugeben und anschwitzen. Wenn alles angebraten ist, mit der Kokosmilch und den Tomaten ablöschen und aufkochen, mit Hühnerbrühe und ca. einem TL Zimt würzen. Alles für ca. 1 h köcheln lassen, bis das Fleisch weich wird, dann den Kürbis hinzufügen und für weitere 30min köcheln lassen. Wenn der Kürbis weich wird, die Leber zugeben und für weitere 5-10min garen lassen. Zum Schluss alles nochmals abschmecken.

innereientopf-mit-kokosmilch-und-kuerbis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s