Silvesterreste: Rührei

Zu Silverster gab es bei uns dieses Jahr leckeres Raclette. Wie immer sind wieder etliche Zutaten übrig geblieben. – Und was eignet sich neben einem Salat besser zur Resteverwertung als Rührei?

Zutaten für zwei Portionen:
5 Eier
Speckwürfel, Schinken, Krabben oder Salami
Cocktailtomaten, Mais oder Brechbohnen
Butter
Salz, Pfeffer
Gewürz nach Wahl

Gesamtzubereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitung:
Die Eier in einer kleinen Schüssel aufschlagen, mit Salz, Pfeffer und Gewürzen je nach Geschmack verfeinern und mit einer Gabel homogen schlagen. Alle gewünschten Zutaten für das Rührei nach Geschmack kleinschneiden. Cocktailtomaten am besten halbieren.
Butter in der Pfanne zerlassen. Dann zuerst das Fleisch anbraten, bei Erreichen der gewünschten Bräunung Gemüse hinzufügen und kurz mitbraten. Abschließend das Ei hinzufügen und fertig braten.

Je nach Geschmack kann man das Ei immer wieder mit einem Pfannenwender umrühren oder bei niedriger Hitze lansgsam als Ganzes stocken lassen. Bei der zweiten Variante sollte man den Inhalt der Pfanne zum Schluss vierteln, die einzelnen Teile wenden und nochmals von der anderen Seite kurz anbraten.

Silverster Resterührei
Rührei mit Schinken und Pilzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s